Luna * Piper * Wookie

Luna * Piper * Wookie

Donnerstag, 29. September 2011

Das leidige Thema: Impfen

Lange bin ich um diesen Post umher geschlichen.
Wie fange ich an, welche Einstellung habe ich selbst dazu.
Dann mussten noch Seiten zusammen gesucht werden usw.

Ich weiß, das einige nicht der gleichen Meinung sein werden wie ich.
Das ist aber absolut ok für mich!
Es haben auch nicht alle Menschen Freigängerkatzen. ;-)

Als ich meine erste eigene Katze bekommen habe, bin ich zum Tierarzt und hab sie impfen lassen.
Gegen Schnupfen und Seuche war sie schon geimpft.
Ich musste also noch Leukose (sie war auch vom Tierheim aus negativ getestet) und Tollwut (weil man das bei Freigängern ja so macht) impfen lassen.

Ich also die Katze eingetütet und ab zum Tierarzt. Sie bekam beide Impfungen am gleichen Tag in zwei verschiedene Hinterläufe (mehr hatte sie ja auch nicht) ;-)

Ergebnis war: Purzel war den ganzen Rest vom Tag und noch einen Tag danach richtig neben der Spur.
Sie verkroch sich und war total ruhig...

Naja dachte ich mir - die Impfung ist sicher nich tohne für so einen kleinen Körper.

Leider war Purzel nicht sehr lange bei uns.

Als nächstes zogen die Kitten Luna & Piper bei uns ein.
Ungeimpft natürlich - denn dafür waren sie noch zu jung.

Piper bekam dann erst mal einen Schnupfen und konnte auch nicht geinpft werden.
Alle Nase lang hatte sie was. Schnupfen, Verdauung...

Ich habe dann erst mal das wichtigeste machen lassen - die Kastration.
Diskussionen warum meine Katzen noch nicht geimpft seien gab es Gott sei Dank keine.

In der Zwischenzeit hab ich mich ein bisschen mit dem Thema auseinander gesetzt. Bzw mal ein wenig darüber nachgedacht.

Ich meine wir Menschen lassen uns nicht mal halb so viel impfen, wie wir das unseren Katzen zumuten.

Persönlich bin ich dann zu folgendem Entschluss gekommen:
Grundimmunisierung nach der 12. Woche (denn dann haben sie keine Antikörper mehr der Mutter - wobei meine das schon früher nicht mehr hatten).

Auffrischung 4 Wochen später.

Und gut ist's...

Was ich geimpft habe?

Schnupfen- und Seuche
Finde ich persönlich schon sehr wichtig. Diese impft man einmal. Und dann 4 Wochen später wieder.
Meine Katzen haben nur diese beiden Impfungen gegen Katzenschnupfen- und Seuche bekommen - das jährliche Impfen fällt bei uns weg (meine Entscheidung).

Leukose
Wichtig finde ich, das vorher getestet wird, ob die Katze auch Leukose negativ ist. Denn sonst bringt die Impfung ja mal rein gar nichts. Meine Katzen wurden bei der Kastration negativ getestet. Also haben sie diese Impfung auch bekommen. Die wird auch noch mal aufgefrischt. Und das war's auch von der Leukose Impfung für meine Katzen.

Hier bitte darauf achten, das die Impfseren adjuvansfrei sind! Mein Tierarzt hat das extra für mich bestellt - zum selben Preis ;-)

Tollwut (meine sind Freigänger)
Tollwut habe ich bei Luna & Piper gar nicht mehr impfen lassen (in Rücksprache mit meinem Tierarzt des Vertrauens).
Tollwut und Leukose - Impfungen stehen im Verdachte die meisten Impfsarkome zu verursachen.
Also habe ich beschlossen zumindest auf eine dieser Impfungen zu verzichten.
Zudem ist Deutschland schon lange Tollwut - frei.

Ja, es gibt noch Fledermaustollwut. Doch dieses Risiko sollte jeder Katzenhalter mit sich selbst ausmachen.

Ich kann es mit meinem Gewissen vereinbaren, das ich meine Katzen nicht kopflos jedes Jahr wieder irgendwelchen Impfstoffen aussetze, nur damit die Pharmaindustrie Geld verdient ;-)

Hier noch ein paar Links zum Thema Impfen bei Katzen:
http://habibi-coonies.de.tl/Impfungen.htm
http://www.cuxkatzen.de/html/impfen_wir_zu_viel.html
http://www.dr-vet-ziegler.com/index.php/impfungen-kritisch.html

Dienstag, 27. September 2011

Ein Tag im Leben eines Wookies

7 - 9 Uhr: Aufstehen. Erst mal schauen was im Napf so drin ist. Auf dem Weg zum Napf noch schnell den Kratzbaum im Wohnzimmer bearbeiten und dann ab durch die Klappe nach draußen.

7/9 - 21/2 Uhr: Draußen irgendwo herum streifen und hoffen, das ich eine Maus finde. Oder zwei oder mehr. Wenn ich eine finde, dann bring ich die schnell nach hause - natürlich mach ich das ganze so laut, das alle Nachbarn bescheid wissen, das ich was gefangen habe. Ist einer meinem Menschen da, dann hol ich mir was leckeres ab. Ist keiner da, dann leg ich die Maus mitten in den Weg - dann wissen die Menschen auch, das ich das war.

21/2 - 7/9 Uhr: Erst mal leg ich mich einem meiner Menschen (am liebsten dem männlichen Part) mitten auf die Brust und lass mich so richtig schmusen.
Wenn ich dann genug habe verabschiede ich mich ins Land der Träume.

Ich finde ich habe ein tolles Leben. Fressen, schlafen, schmusen.

Aber ich versteh nicht, warum meine Menschen sich immer so Gedanken machen, wenn ich den ganzen Tag nirgends zu sehen bin...

Mein Vincent *Herzchen*

War heute schon wieder da.
Erst mal musste man sich mit dem Nachbarskater streiten (nur per fauchen), wer denn jetzt zuerst in die Küche eindringen draf und den Napf leer fressen.

Dann kam Marco um die Ecke und die beiden verschwanden in zwei verschiedene Richtungen...

Marco hat dann einen Napf gefüllt und raus gebracht.
Kurz darauf war Vincent am fressen.

Als ich gerade schauen wollte wie viel Vincent gefressen hat, war der Nachbarskater am Napf.

Das heißt ich füttere den jetzt anscheinend auch noch mit.
Da muss ich wohl die Tage mal mit seinen Besitzern sprechen (wie ich mich freue).

Montag, 26. September 2011

Die Mäusefängerin - Luna

Bis jetzt waren die Aufegaben ja im Hause lupiwo streng geredelt.:
Wookie fänget die Mäuse und Luna & Piper die Mücken.

Heute kam aber Luna zum vermehrten Male mit einer Maus nach hause - mit einer toten! *freu*
Wenn Luna eine Maus mitbrachte, dann lebte die immer noch. Wir haben sie dann ein paar Tage beherbergt, bis der Marco sie dann nachts hörte und nach draußen setzen konnte.

Letzte Woche kam Luna mal wieder mit einer lebenden Maus nach hause - zum Glück war Wookie zur Stelle. Er zeigte Luna direkt mal wie das geht - und hat die Maus mit einem Biss erledigt (mein Kater) *grins*

Wenn sie das weiterhin so macht, dann kann ich damit leben!

Womit ich schwer leben konnte waren die lebenden Mäuse, die dann mitten in der Nacht losgepiept haben ;-)

Er ist wieder regelmäßig da :-)

Gestern und heute habe ich ihn gesehen.

Gester haben meine drei sich leider zusammen getan und ihn verscheucht.
Naja ich kann das ja auf der einen Seite schon verstehen. Finde es aber dennoch schade. Er kommt, weil er Hunger hat und meine verscheuchen ihn.
Aber ich hab mich da nicht eingemischt, weil das total ruhig von sich ging.

Heute morgen steh ich in der Küche und ibn am spülen. Da schaut er mich an. Rein getraut hat er sich nicht. Ich stand ja quasi zwischen ihm und dem Futter.

Naja Futter hab ich ihm raus gestellt.

Heut emorgen lag eine Maus vor der Tür. Meine Katzen können es nicht gewesen sein. Vielleicht war er es ja.

Donnerstag, 22. September 2011

Meine Luna - die Pinkelqueen

Am Sonntag war Marco mit Tobias im Neubau.

Als sie in der Garage angekommen sind, hat Luna in deren Beisein gegen ein Kissen gepinkelt.
Natürlich im Stehen und mit wackelndem Schwanz *grml*

Heute morgen sind wir dann unsanft geweckt worden.

Marco sagt nur: "Ich glaubs nicht, die pinkelt gerade gegen die Tür."

Geschimpft hat natürlich keiner.

Aber es war wirklich so: Luna hat gegen die Schlafzimmertür gepinkelt.

Marco hat natürlich direkt einen Teststreifen rein gehalten - alles ok.

Was also will uns diese Katze sagen???

Bitte, bitte, wer auch immer da oben oder unten ist: lass sie das nicht täglich machen!!!

Montag, 19. September 2011

Mein Wookie macht mich irre...

Ich habe ja schon länger vermutet, das mein Wookie sich nicht immer rund ums Haus aufhält.
Heute bekam ich dann die Gewissheit...

Marco und ich waren auf dem Weg um uns unsere neuen Innentüren aus zu suchen.
Und da sah ich ein schwarzes etwas auf einem Feld sitzen.
Also angehalten und Wookie gerufen.
Er kam natürlich sofort an der kleine Stinker.

Mitnehmen konnten wir ihn nicht, also haben wir ihn erst mal da gelassen.

Auf dem Rückweg saß er dann ein Feld weiter und ich hab ihn mitgenommen.

Das alles wäre ja gar nicht so schlimm.

ABER: es gibt zwei Möglichkeiten:



Die ROTE ist die, die ich mir wünsche. :-)
Die SCHWARZE ist die, die ich mir nicht wünsche :-(

Bei der zweiten Möglichkeit geht Wookie über eine Lanbdstraße. Es ist zwar eine nicht so stark befahrene Straße, aber es ist eine...

Jetzt muss ich damit leben, das ich weiß, wo mein Kater immer so rum rennt.

Ich hoffe also, das er nicht immer da ist, wenn er mal gerade nicht zuhause ist.
Und ich hoffe, das er die rote Strecke nimmt!!!

Donnerstag, 15. September 2011

Die Hundemesse.de

Findet dieses Wochenende in Trier statt.

Hier mal der Pressetext dazu:


Presse-Information
erste Hundemesse in Trier“
Nach vielen erfolgreichen Veranstaltungen in anderen Städten, kommt Astrid Krauss endlich (!) mit ihrer Messe “dieHundemesse.de” nach Trier!

Die Verkaufs- und Informationsmesse findet am Samstag, den 17.09.2011 und Sonntag, den 18.09.2011 jeweils von 11 bis 18 Uhr im Messepark Trier statt.

Herzlich willkommen sind alle 2- und 4Beiner, die einen ganzen Tag lang shoppen, staunen, sich informieren und an zahlreichen Mitmach-Aktionen teilnehmen können.
Einzige Bedingung für den Hund ist ein gültiger Impfausweis.
Rund 70 Aussteller präsentieren ihr Sortiment aus den Bereichen Ernährung, Bekleidung, Schlafen, Wohnen, Spielzeug und Beschäftigung. Artikel für Hund und Halter zum Anfassen, Anprobieren und Sofort-Kaufen.

Tierschutzvereine, Hundeschulen, Tierheilpraktiker und Physiotherapeuten, Fotografen, Tierbestatter, Hundefrisöre, Versicherungen, spezielle Reiseveranstalter, Tiersitter, Rechtsanwälte u.v.m. geben Einblicke in ihre Arbeit und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung.
Als besonderen Gast dürfen wir
die WDR „Tiere suchen ein Zuhause“- Moderatorin Claudia Ludwig begrüßen.

Aber das ist noch längst nicht alles:
Werfen Sie sich in Schale und nehmen Sie an dem Casting
Dreamteam auf 6 Pfotenteil. Zu gewinnen gibt es eine Reise in eine hundefreundliche Ferienanlage an der Nordsee.

Darüber hinaus gibt es Vorführungen zum Staunen und Wundern mit Hunden, die Tanzen, Zaubern und Menschen retten können. Wer seinen Hund gerne einmal ins rechte Bild setzen möchte, kann dies beim Fotoshooting tun. Und wenn Ihr Hund selbst einmal vor die Kamera möchte, ist er bei gassi-tv an der richtigen Adresse.

Ein Einkaufsbummel mit Erlebnisgarantie für die ganze Familie!

Messepark Trier
In den Moselauen 1
54294 Trier
0651 9980071

Samstag, 17.09.2011, 11-18 Uhr
Sonntag, 18.09.2011, 11-18 Uhr
EintrittErwachsene. 5,00 Euro
Kinder bis 15 Jahre: 2
,00 Euro
Hunde: Einlass nur mit gültigem Impfausweis

Weitere Informationen:
http://www.diehundemesse.de

Akkreditierung bitte bei der Veranstalterin:
Astrid Krauß
Tel. 02227 / 93 02 81
Email: astrid.krauss@auszeitmithund.de


 Der Förderverein ist mit einem Informationsstand vertreten.
Ich werde am Samstag von Anfang bis etwa 14:30 Uhr da sein.

Also, wenn uns jemand besuchen möchte ;)

Wir haben auch Mitgliedsanträge dabei :)

Ständiger Juckreiz :-(

Piper hat seit ein paar Wochen einen extremen Juckreiz. :-(

Ich dachte immer "das ist nicht so schlimm..."

Naja mittlerweile ist es dann doch schlimm.
Und morgen früh muss Marco mit ihr zum Arzt.

Ich halte mich da raus. Piper hängt total an mir. Und Marco findet sie eh nicht so toll. Daher ist es besser, wenn er mit ihr fährt.

Ich tüte sie zwar ein, aber das hat sie bis abends hoffentlich schon wieder vergessen ;-)

Und ich hoffe, das es "nur" Herbstgrasmilben sind.

Die andere "Alternative" wäre eine Futtermittelallergie - und das wäre der größere Stress (mit der Ausschlussdiät).

Naja, morgen um die Zeit wissen wir mehr.

Montag, 12. September 2011

Förderverein Eifeltierheim

Ich bin ja eher der Mensch, der vor der Haustür hilft.

MEiner Meinung nach bringt es nichts, Geld in andere Länder zu schicken, wenn es vor der Haustür genug Baustellen gibt.

Nun habe ich etwas gefunden, in das ich meine Freizeit investieren werde.

Ich war ja schon Katzen fangen und habe beim verkaufsoffenen Sonntag Kuchen verkauft.

Nächste Woche Samstag gehts dann auf eine Messe nach Trier.
Da ist eine "Hundemesse" auf der es Zubehör zu kaufen gibt.

Und der Förderverein wird dort einen Infostand haben.

Ich möchte nun auf diesem (zugegeben "unorthodoxen" Weg) nun mal versuchen neue Mitglieder zu gewinnen.

Der Mindestbeitrag sind 20 Euro im Jahr.
Einen Mitgliedsantrag könnt ihr HIER downloaden ;-)

Na dann macht mal alle mit! :-)

Ich freu mich!

Das Gute im Menschen

Warum glaub ich immer an das Gute im Menschen?
Ich fall immer wieder auf die Nase. Aber ich glaub immer wieder dran.

Das nächste mal, wenn ich jemandem helfe, dann tritt mir doch bitte in den Arsch Kerstin!

Aber du kannst ja auch nicht immer überall dabei sein.
Also werd ich wohl noch das ein oder andere Mal auf die Nase fallen...

Sonntag, 11. September 2011

Juchu - ich hab ihn gesehen

Heute morgen ging ich mit meinem Kaffee und meiner Zigarette auf die Terasse.

Da lief doch was vor mir weg ;-)

Ich direkt wieder rein und meinen Katzen das Futter geklaut. ;-)

Vincent / Mohrle / der Streuner war wieder da *Herzchen*

Es geht ihm gut - soweit ich das sehen konnte.
Er hat den ganzen Napf leergeputzt.

Der Kuchenverkauf fiel ins Wasser...

Letzte Woche wurde ich drauf aufmerksam, das unser ansässiger Tierschutzverein Hilfe benötigt bbiem Verkaufen von Kuchen.

Naja gesagt - getan. Ich bin ja immer für alles zu haben.

Heute morgen um 11 Uhr gings dann los ;-)

Das Ergebnis war ernüchternd.

Leider kam alles von oben was von oben kommen konnte.
Der Wettergott war nicht auf unserer Seite.

Es regnete und regnete und regnete.

Wir haben viel weniger Kuchen verkauft als die letzten Jahre - schade.
Denn es kommt ja wirklich alles den Katzen zu Gute.


Nächste Woche gehts dann auf die Hundemesse nach Trier (da wird Hundezubehör verkauft).
Wir (also der Förderverein) hat dann dort einen Infostand.

Vielleicht finden sich ja da ein paar neue Mitglieder - denn der Nachwuchs fehlt auch bei uns :-(

Donnerstag, 8. September 2011

Mein Dilemma (wie Kerstin es nennt)

Heute war ich nach der Arbeit noch im Tierheim um noch Geld vom Bücherflohmarkt abzugeben.

Herr Kordel erwähnte, das eine Katze mit nur 3 Beinen noch einen Platz bräuchte.

Ich also nach hause und mit Marco gesprochen.
Ok, machen wir.

Ruf ich bei der "Pflegestellenleitung" an - ne, die Katze hat ein "zuhause auf Zeit" gefunden.

Aber es würden noch Stellen für ca. 6-7 Wochen alte Kitten gesucht.
Die Kitten kommen von einem Bauernhof und müssten zahm gemacht werden....

Mein Herz blutete und ich sprach mit Marco.
Ergebnis: wenn ich mich darum kümmere sei das kein Thema.
Ok, er hat mit Hausbau und so auch genug um die Ohren...

Sprech ich mit Kerstin - komm ich von meinen rosanen Wolken wieder runter...

Gut, Kerstin hat eigentlich recht.

Meine Wohnung ist sehr klein.
Als einziges Zimmer hätte ich das Bad.

Meine Katzen sind Freigänger und nicht "überimpft".
Sprich: letztes Jahr hab ich sie grundimmunisieren lassen und das wars dann auch.

Ich mein man weiß ja wirklich nicht, was für Krankheiten die Katzen von einem Bauernhof mitbringen...

Leukose, Pilz, Giardien und da gibt es sicher noch einiges mehr...

Ich schlaf jetzt erst mal eine Nacht drüber.
Aber ich glaub es wird darauf hinaus laufen, das ich es nicht mache.

Danke Kerstin! Auch wenn ich im ersten Moment "angepisst" rüber gekommen bin...
Du hast Recht! Ich muss nach meinen Katzen schauen!
Und wenn die nachher alle möglichen Krankheiten haben, dann hab ich gar nichts gewonnen!

Mittwoch, 7. September 2011

Fangaktion - Die Freiheit, Teil 1

Heute wurde der am Sonntag gefangen Kater wieder in die Freiheit eintlassen.

Er war ganz brav in seiner Box (meine sind nicht so ruhig und brav während einer Autofahrt).

Die Box ging auf - und er lief von dannen.

Ich hab ihn dann auch nicht mehr gesehen. ;-)


Am Freitag dürfen dann die Mädels wieder "nach hause".
Die Anwohner in der Straße haben mit versprochen nach den Katzen zu schauen und sie weiterhin mit Futter zu versorgen.

Die eine Nachbarin will soger die zwei Mädels "bei sich heimisch" machen.

Ist klar, jetzt wo der Tierschutz sie kastriert hat...

Dienstag, 6. September 2011

Die Fangaktion von gestern

war ein voller Erfolg...

Die kleine, die ich gestern gefangen habe war auch schon wieder trächtig :-(

Kastriert wurde sie trotzdem.

Gott sei Dank haben wir sie so früh gefangen und damit einiges an Leid verhindert!

Montag, 5. September 2011

Die Fangaktion geht weiter

Heute war ich wieder einen Ort weiter ;-)

Es sollten ja noch zwei Tiere da sein.

Eine Katze (definitv!) und ein Tier, wo man nicht weiß, ob männlich oder weiblich.

Die gute Nachricht:
Die Katze hab ich in der Garage stehen!!!

Die schlechte:
Das andere Tier hab ich zwar von weitem gesehen.
Aber noch nicht gefangen.

Ich hab mal noch zwei Fallen scharf da stehen gelassen.
Vielleicht hab ich ja Glück und sie/er geht noch rein ;-)

Ein paar Daumen wären super!


Die Katze, die ich gestern gefangen habe, war übrigens wieder trächtig :-(
Der Tierarzt hat sie trotzdem (Gott sei Dank wie ich finde!!!) kastriert!

Sie bleibt jetzt noch ein paar Tage in menschlicher Obhut und wird dann wieder am Ort wo sie gefangen wurde frei gesetzt.
Die Nachbarschaft füttert weiter - aber zahlen möchten sie die Aktion leider immer noch nicht :-(

Der Kater den ich gestern gefangen habe wurde heute auch schon kastriert und kann evtl morgen schon wieder frei gesetzt werden.

Was mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet sind die Kitten.

Leider noch zu jung zum kastrieren und schon fast zu alt um handzahm zu machen.
Ich hoffe, das sie die nächsten Tage noch zahm werden!

Wenn nicht, dann werden sie wenn sie soweit sind frühkastriert und hoffentlich gut vermittelt (hier wäre ja mein Traum, das sie auf einen Bauernhof oder so kommen könnten).

Sonntag, 4. September 2011

Sommerfest

Das Sommerfest war toll!

Ich bin mal gespannt was morgen dazu auf der HP veröffentlich wird.

Es soll wohl auch Bilder geben *grins*

Um die Bücher hab ich mich gekümmert.
Da sind heute noch mal über 100 Euro rein gekommen *freu*

Fangaktion - ein voller Erfolg...

Gefangen haben wir heute:

4Kitten (ca. 12 Wochen alt)
1 Katze (Mutter der Kitten)
1 Kater

Morgens gehts für Katze und Kater erst mal zum Tierarzt.

Die Kitten gehen erst mal auf eine Pflegestelle - mit viel Glück werden sie noch zahm (hier brauchen wir ein paar Daumen!).

Zwei Katzen laufen wohl noch da rum.

Aber die bekomm ich auch noch ;)

Samstag, 3. September 2011

Fangaktion - ein Dorf weiter

Letztes Jahr sprach mich die Schwester meines Nachbarn (wir nennen sie der Einfachheute halber jetzt mal Maria) darauf an, das bei ihr 3 wilde Katzen leben würde. Maria sagte mir, das sie die Katzen füttert und ihre Nachbarin die Frau X auch.

Ich sagte Maria, das sie sich doch an den Förderverein wenden sollte. Diese würden dann die Katzen einfangen und kastrieren. Maria selbst kann das nicht zahlen. Frau X. auch nicht (da Rentnerin). Ebenso gab ich ihr die Nummer einer Vorsitzenden vom Förderverein.

Und wie immer: es passierte nichts *grml*

Frau X. (also die Nachbarin von Maria) wandte sich dann dieses Jahr endlich an den Förderverein. Denn mittlerweile sind aus den 3 Katzen 6 oder 7 geworden (so richtig scheint das keiner zu wissen)...

Man war der Meinung, die Kitten sollen eingefangen werden und vermittelt werden. Die Altkatzen sollte man dann auch einfangen und kastrieren und vermitteln.

So einfach ist das aber nicht immer...

Die Pflegestellen sind voll mit Kitten. Keiner hat mehr Platz noch welche aufzunehmen.

Dazu kommt, das diese wilden Kitten nun auch schon mindestens 12 Wochen alt sind. Wie will man die denn noch von heute auf morgen zahm bekommen? Das geht nicht!

Der Plan des Fördervereins ist nun folgender: Die Tiere werden ALLE eingefangen und kastriert. Die Kleinen natürlich auch! Die müssen dann frühkastriert werden. Danach will man sie wieder dort aussetzen. Die Straße ist sehr ruhig. Es fahren da noch weniger Autos als bei uns und die Katzen kennen sich ja dort aus. Eigentlich besser als ins Tierheim.

Die Fangaktion soll am Sonntag beginnen. Mit Frau X. hat man schon gesprochen, das sie dann bitte am Samstag abend nicht mehr füttern soll. Damit die Katzen am Sonntag auch Hunger haben und in die Fallen gehen.

Ich werde rüber fahren und die Fallen aufstellen. Beifangkörbe bekomme ich morgen noch ein paar. Dann kann ich die Katzen umsetzen und eine Nacht bei mir in der Garage halten um sie dann am Montag zum Tierarzt zu bringen.

Soweit so gut.

Gestern war dann Maria bei ihrem Bruder. Ich sprach auch sie darauf an, das sie ab Samstag nicht mehr füttern soll, damit die Katzen Hunger haben.

Ok, das war also geklärt.

Dann fragte sich mich, was denn dann mit den Katzen passiert.

Ich hab ihr gesagt, das die erst kastriert und dann wieder an der alten Stelle ausgesetzt werden.

"Ja das ist ja alles schön und gut, aber wer soll denn das ganze Futter zahlen?"

Ich bin gaaaaanz ruhig geblieben und hab ihr erklärt, das keine Plätze auf Pflegestellen frei sind und das ich ihr ja bereits letztes Jahr die Nummer gegeben hätte. Wenn sie dann einen Anruf getätigt hätte, dann wären es jetzt nur 3 Katzen und keine 6-7 Katzen. So richtig verstanden hat sie das glaub ich nicht.

Ich bin ja mal gespannt, wie der Krimi weiter geht.

Ich werde weiter berichten...

Freitag, 2. September 2011

Freiheit...

Heute morgen habe ich Mohrle alias Vincent wieder in die Freiheit entlassen...

Vincent nenn ich ihn jetzt, weil Vincent van Gogh auch nur noch ein Ohr hatte.
Gut, mein Vincent hat zwar noch zwei Ohren, aber in einem fehlt eine gute Ecke...

Ich bin heute morgen in die Garage und hab nach ihm geschaut.

Nachdem die Tierarzthelferin Marco gestern gesagt hat, das er "schon älter ist" hab ich mir natürlich um so mehr Gedanken gemacht, wie er denn jetzt die Narkose weg gesteckt hat.

Es ging ihm gut heute morgen - zumindest konnte er mich noch anspucken ;-)

Marco hat ihn dann in den hinteren Teil des Gartens gebracht und die Klappe des Beifangkorbes geöffnet.

So schnell hab ich den noch nie laufen sehen (natürlich nicht ohne zu brummen...).

Als ich dann später zur Arbeit bin, hab ich ihn eine Straße weiter unten auf dem Bürgersteig sitzen sehen.

Es geht ihm gut - das ist das wichtigste!


Wenn er wieder vorbei kommt (ich hoffe wirklich, das er nicht allzu sauer mit mir ist, denn das würde mir wirklich das Herz brechen), dann ist er hier gene Willkommen.

Er darf sich den Bauch vollschlagen so viel und so oft er möchte!

Außerdem fragt Kerstin ihren Papa noch, ob der nicht noch eine Streunerhütte bauen will.
Dann stell ich ihm die nämlich im Garten auf.


Am Sonntag gehts weiter mit Katzen fangen - aber das wird dann eine eigene Rubrik geben ;-)

Noch 1 mal schlafen

Und dann seh ich meine Kerstin wieder!

*freu*
*jubel*
*spring*

Donnerstag, 1. September 2011

Ich freu mich total

Der Tierarzt rief an.
Naja nicht er, sondern die Tierarzthelferin.
Aber egal.

Der Streuner ist Leukose negativ!

Ich freu mir grade ein Loch in den Bauch!!!

Er kann also morgen (nachdem er seinen Rausch noch eine Nacht in der Garage ausgeschlafen hat) wieder bei uns rausgelassen werden.

Tja: und dann müssen wir schauen ob er sich nach der Fangaktion überhaupt noch mal bei uns blicken lässt.

Eins ist klar: gefüttert wird er weiterhin wenn er das möchte.

Ich hab ihn ;-)

Gestern abend schaute ich zur Küchentür raus und dachte: "Huch wer ist denn da?"

Wookie war es nicht, das hab ich am Kopf gesehen.
Als ich die Tür geöffnet habe, war Mohrle aber schon weg. :-(

Also hab ich die Falle aufgestellt und ca. 7 Minuten später war er drin!

Dann schnell beim Tierschutz angerufen und zwei Dörfer weiter gefahren zum Umsetzen in den Beifangkorb. Noch einen zweiten Korb eingepackt, falls er sich einkoten sollte und wieder ab nach hause.

Die Nacht hat er dann in der Garage verbracht.

Heute morgen hab ich ihn zum TIerarzt gebracht.

Jetzt drücke ich mir und ihm die Daumen, das der Leukosetest negativ ist.

Dann wird er kastriert und verbringt dann heute die zweite Nacht in der Garage.

Morgen früh darf er dann wieder in die Freiheit ;-)