Luna * Piper * Wookie

Luna * Piper * Wookie

Samstag, 4. Februar 2012

Ein total verrückter Freitag

Meine Nachbarin von gegenüber erzählte mir die Tage von einer Katze, die im Kindergarten nach Wärme suchte. Klar, es ist ja auch alles andere als warm draußen. Keiner wusste wem die Katze gehört und so durfte sie tagsüber nach drinnen damit es nicht zu kalt wurde.

Gestern rief sie mich dann an und erzählte mir, wem die Katze gehörte und das sie ihnen schon erzählt hätte, das man die Katze kastrieren sollte. Sie wollte sich jetzt nur noch mal bei mir vergewissern, ob das nicht zu früh sei (diese Vermutung hat die Besitzerin von Tom - dem Kater - geäußert). Ich sagte ihr dann, das Tom alt genug sei (ich kenne ihn vom sehen und er ist wirklich alt und groß genug).
Sie fuhr dann gestern abend extra noch mal bei Tom's Besitzern vorbei und klärte diese auf. Sie wollten direkt für Montag einen Termin machen.

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Aber jetzt machen wir erst mal einen riesen Bogen...

Die Katzenklappe bei uns stand auf nur rein (Luna fehlte noch). Und auf einmal stand ein schwarzer Kater im Flur. Marco schaute erst mal auf den Kratzbaum (dort lag Wookie und pennte). So war schnell klar, dass das wieder unser "Besucher" ist. Ein Kater, der immer mal wieder rein kommt, wenn die Klappe auf nur rein steht.
Ich hatte die Tage noch die Falle da und wollte ihn eigentlich fangen. Aber es war mir zu kalt draußen. Er hat keine festen Zeiten wann er kommt und so hätte ich die Falle nur auf gut Glück raus stellen können. Unter Umständen wäre er dann die ganze Nacht in der Falle gewesen - bei -15 Grad macht man sowas nicht.
Aber ich hatte gestern noch eine Falle da. Also bin ich mit der Falle raus an die Katzenklappe und Marco hat die Klappe innen auf gemacht. Er ist also direkt in die Falle gelaufen. Jippieh - das war so einfach.

Schnell den Tierarzt angerufen (gegen 21 Uhr) und bescheid gesagt, das ich den Kater dann morgen vor der Arbeit vorbei bringe. Dann noch schnell Silvia angerufen um zu klären, das ich noch Beifangkörbe brauche.

So, jetzt fügen sich die Fäden zusammen...

Ich habe den Kater in die Garage gestellt - da klingelt es an der Tür.
Vor ihr stand die Besitzerin von Tom - völlig fertig mit den Nerven.
Er wäre verletzt nach hause gekommen. Man brauche einen Arzt und wisse so gar nicht, wohin man sich jetzt wenden sollte.

Also sind wir (nachdem wir festgestellt haben, das die Tierklinik keine 24 Stunden Bereitschaft mehr hat und wir auch sonst keinen Tierarzt erreicht haben) zu dem Tierarzt gefahren, wo ich eigentlich den Streuner erst heute morgen hin bringen wollte (den hab ich dann direkt mal mit genommen) ;-)

Tom wurde dann gestern abend noch operiert. Keine Ahnung was da genau passiert ist. Erst dachten wir, ihm sei ein Auto über die Pfote gefahren. Aber irgendwas "scharfes" muss das gewesen sein meint der Tierarzt.

Mein Streuner ist gleich dran. Nach derArbeit hol ich ihn ab und dann sind die Bömmel weg.

Und wenn er möchte, dann darf er noch öfter vorbei kommen und bekommt Futter und ein warmes Plätzchen in der Wohnung :-)